Prof. Dr. Armin Kohnle

Curriculum vitae

Akademischer Werdegang

  • 2009 Oktober und seither: Lehrstuhl für Spätmittelalter, Reformation und Territoriale Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 2007-2009 Lehrstuhlvertretung an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig (Lehrstuhl Prof. Dr. Günther Wartenberg)
  • 2006-2007 Lehraufträge an der Theologischen Fakultät und am Historischen Seminar der Universität Heidelberg
  • 2005 Ernennung zum apl. Professor in Heidelberg
  • 2004-2005 Lehrstuhlvertretung Curt-Engelhorn-Stiftungsprofessur (C 4) für Amerikanische Geschichte
  • 2000-2004 Oberassistent am Historischen Seminar der Universität Heidelberg
  • 2000 Habilitation
  • 1997-1999 Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • 1992-2000 Wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar der Universität Heidelberg
  • 1992 Promotion
  • 1988 Erstes Staatsexamen
  • 1981-1988 Studium der Evangelischen Theologie und der Geschichte in Heidelberg und Cambridge (England)
  • 1980-1981 Grundwehrdienst
  • 1980 Abitur in Heilbronn

Ämter und Funktionen

  • 2016: Wahl in den Beirat des Leibniz-Instituts für Europäische Geschichte, Mainz (Amtszeit 2017 bis 2021)
  • 2014: Mitglied des Kuratoriums der Stifung Leucorea in Wittenberg
  • 2012: Beirat der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek Wittenberg
  • 2012: Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • 2012: Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sächsische Kirchengeschichte
  • 2012: Mitglied des Fortsetzungsausschusses des Internationalen Lutherkongresses
  • 2012: Vorsitzender der vorhabenbezogenen Kommission der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zur Herausgabe der „Briefe Philipp Jakob Speners besonders aus seiner Berliner Zeit“
  • 2011: Mitglied der Historischen Kommission bei der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • 2011: Mitglied des Leiterkreises des Theologischen Arbeitskreises für Reformationsgeschichtliche Forschung (TARF)
  • 2011: Mitglied der vorhabenbezogene Kommission des Forschungsprojekts der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und der Heidelberger Akademie der Wissenschaften: „Klöster im Hochmittelalter: Innovationslabore europäischer Lebensentwürfe und Ordnungsmodelle“
  • 2010: Projektleiter „Quellen und Forschungen zur sächsischen Geschichte“ an der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • 2010: Mitherausgeber der „Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der lutherischen Orthodoxie“
  • 2010: Mitherausgeber der „Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte“
  • 2005: Wissenschaftlicher Beirat der Luther-Gesellschaft (Wiederwahl 2009)

Gutachter- und Beiratstätigkeit

  • 2013: Beirat der Reformationsgeschichtlichen Forschungsbibliothek Wittenberg
  • 2012: Beirat der Stadt Torgau zur Vorbereitung der Ausstellung „Luther und die Fürsten“ 2015
  • 2011: Wissenschaftlicher Beirat der Stadt Leipzig zur Vorbereitung des Jubiläums „1000 Jahre Leipzig“ 2015
  • 2011: Gutachter des Akademieprojekts „Martin Bucer deutsche Schriften“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • 2011: Wissenschaftlicher Beirat des Ausstellungsprojekts „Reformation verändert … Georg Spalatin und Altenburg“, Altenburg
  • 2011: Wissenschaftlicher Beirat des Ausstellungsprojekts „Die Wittelsbacher am Rhein“, Mannheim
  • 2010: Wissenschaftlicher Beirat der EKD zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017(Wiederwahl 2013 abgelehnt)
  • 2010: Wissenschaftlicher Beirat des Ausstellungsprojekts "Georg Spalatin und Altenburg" Altenburh (Ausstellungseröffnung 2014)
  • 2008: Wiss. Berater der Korea Luther Study Society
  • 2006: Gutachter der Union der Akademien für die Evaluation des Projekts „Quellen und Forschungen zur sächsischen Geschichte“ der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
  • 2005: Beirat der Luther-Gesellschaft (Wiederwahl 2009)
letzte Änderung: 25.11.2016

Prof. Dr. Armin Kohnle

 

Lehrstuhl für Spätmittelalter und Reformation

Martin-Luther-Ring 3
04109 Leipzig
Raum 336

E-Mail

Sprechzeit montags 14:00 bis 15:00 Uhr (während des Semesters)