Anna Luise Klafs

Curriculum vitae

  • 1986 geboren in Berlin
  • 2005 Abitur
  • 2006-2012 Doppelstudium der Evangelischen Theologie an der Universität Leipzig und Gesang an der Musikhochschule Mendelssohn-Bartholdy Leipzig
  • 2012 Künstlerisches Examen Gesang/ Lehrbefähigung an der Musikhochschule Mendelssohn-Bartholdy Leipzig
  • 2014 Erstes Theologisches Examen an der Humboldt-Universität Berlin
  • seit 2014 Arbeit an einer Dissertation mit dem Arbeitstitel Säkularitäten in der Spätantike bei Prof. Dr. Klaus Fitschen (Kirchengeschichte) und Ausübung freiberuflicher Tätigkeiten
  • 2015 Wissenschaftliche Referentin im Konfessionskundlichen Institut der EKD
  • 2015-2017 Lektorin für das Jahrbuch des Gustav-Adolf-Werkes der EKD
  • 2016 Wissenschaftliche Fachberaterin für das GEO-EPOCHE Heft „Die Geschichte des Christentums“
  • 2016-2017 Lehrkraft an der Freien Universität Berlin, FU-BEST Programm
  • seit 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kirchengeschichte der Theologischen Fakultät an der Universität Leipzig

 

 

Publikationen

    Artikel

    •  Luise Baur/ Frank Otto: Christentum heute: Der Traum von der Ökumene, in: GEO-Epoche 81/2016 (Die Geschichte des Christentums), S. 166f.

     

    Rezensionen

    •  Michael Hesemann: Völkermord an den Armeniern, München 2015, in: Materialdienst des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim 2/2016, S.16.

     

    Tagungsberichte:

     

    Redaktionelle Mitarbeit:

    •  Reader zum EKD-Kulturkongress vom 15. bis 18. September 2011 in Berlin, hrsg. von Petra Bahr, Berlin 2011.
    • Die evangelische Diaspora: Die Verwirklichung der Leuenberger Konkordie in evangelischen Minderheitskrichen, hrsg. von wilhelm Hüffmeier, in Zusammenarbeit mit Klaus Fitschen, Michael Beyer, Elisabeth Parmentier und Enno Haaks, Jahrgang 85, Leipzig 2016.
    • Die evangelische Diaspora: Das Reformationsjubiläum in der evangelischen Diaspora, hrsg. von Wilhelm Hüffmeier, in Zusammenarbeit mit Klaus Fitschen, Michael Beyer, Elisabeth Parmentier und Enno Haaks, Jahrgang 86, 2017.
    • Tagungsbericht „17th International Patristics Conference“ in Oxford, 10. bis zum 14. August

      Dissertationsprojekt

      Arbeitstitel: Säkularitäten in der Spätantike

      Kirche und Staat – Religion und Welt: Traten diese erst durch den Investiturstreit oder gar erst in der Neuzeit auseinander? Die Arbeit soll Säkularisierungstendenzen in der Spätantike untersuchen. Dabei wird ein vergleichender Aspekt zwischen dem Christentum und der nichtchristlichen religiösen Welt eine wichtige Rolle spielen.

      letzte Änderung: 10.04.2018

      Anna Luise Klafs

      zur Zeit in Elternzeit

      Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kirchengeschichte

      Martin-Luther-Ring 3
      04109 Leipzig
      Raum 330

      Mail

      Sprechzeit:
      nach Vereinbarung