Markus Löffler

Curriculum vitae

  • seit 04/2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kirchengeschichte, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kirchengeschichte (Prof. Dr. Klaus Fitschen)

  • seit 12/2018 Arbeit am Dissertationsprojekt: „Das politische Selbstverständnis der evangelischen Kirche in Westdeutschland von 1945 bis 1961“ (Arbeitstitel), zugleich Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

  • 2015-2017 Vikariat in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens (Zweites Kirchliches Examen), seit 2019 Pfarrer im Ehrenamt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens

  • 2008-2015 Studium der Evangelischen Theologie in Jena, Berkeley (CA/USA) und Leipzig (Erstes Kirchliches Examen/Diplom)

  • 2008 Abitur

  • 1990 geboren in Chemnitz

Dissertationsprojekt

Arbeitstitel: Das politische Selbstverständnis der evangelischen Kirche in Westdeutschland von 1945 bis 1961

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) positioniert sich seit Jahrzehnten ausdrücklich auch zu politischen Fragen. Der Prozess der sogenannten „Politisierung“ der Kirche formte sich aber nicht erst in den 1960er Jahren, sondern schon unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Arbeit untersucht einschlägige Quellen aus dieser prägenden Zeit mit einem Schwerpunkt auf den kirchenleitenden Gremien von EKD, Bruderrat der EKD und VELKD. Dabei soll unter anderem geklärt werden, aus welchen Traditionen und Motivationen heraus politische Ansprüche geäußert wurden und welche Transformationen das politische Selbstverständnis im Zuge der politischen Debatten durchlief.

letzte Änderung: 16.07.2019

Markus Löffler

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kirchengeschichte

Martin-Luther-Ring 3
04109 Leipzig
Raum 330

Mail

Sprechzeit nach Vereinbarung